Demenzberatung in der Neurologiepraxis Dr. Petersen in der Steiermark

In Österreich leiden rund 130.000 Menschen an einer Demenz. Die häufigste Form der Demenz ist die Alzheimer-Krankheit. Der Verlust von Gehirnzellen ist mit zunehmendem Alter an sich ein natürlicher Vorgang. Bei einer Demenz läuft das Absterben von Gehirnzellen aber aufgrund krankhafter Prozesse viel rascher ab als normalerweise. Durch meine Ausbildung als Neurologin und meine Erfahrung in der Memory Klinik des geriatrischen Krankenhauses in Graz bin ich spezialisiert auf die Betreuung von Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Schwieriger Alltag 

Die Folgen des raschen Absterbens von Gehirnzellen sind unter anderem zunehmende Vergesslichkeit und fortschreitende Beeinträchtigung wichtiger Gehirnfunktionen. Erkrankte können ihren Alltag immer weniger selbstständig bewältigen. Auch die emotionalen und sozialen Fähigkeiten werden gestört und es können sich schwierige Verhaltensweisen entwickeln. Das erfordert von den betreuenden und pflegenden Personen viel Einfühlungsvermögen und Geduld, aber auch Wissen über den richtigen Umgang mit dem betroffenen Menschen und der Situation. Durch gezielte Behandlung, individuelle Betreuung und spezielles Training kann die Entwicklung einer Demenzerkrankung verlangsamt und die Lebensqualität von Betroffenen verbessert werden.

Demenzberatung und -betreuung in der Steiermark

In meiner Praxis in Gleisdorf in der Oststeiermark biete ich Ihnen eine Abklärung der Erkrankung, die Einstellung auf eine passende Medikation, individuelle Hilfe bei Verhaltensauffälligkeiten und spezielle Trainings. Auch die Information und Aufklärung von Angehörigen ist ein wichtiger Teil der Behandlung.

Neurologin Dr. Petersen ist für an Demenz erkrankte Menschen und deren Angehörige da!